Radebeul 1
Aktuelles von der CDU Radebeul
Aktuelles
Werner Glowka Portrait

Herzlich Willkommen bei der CDU Radebeul

Ich freue mich, Sie hier auf den Internetseiten des CDU-Stadtverbandes Radebeul begrüßen zu dürfen. Wir informieren Sie hier über unsere politische Arbeit als CDU in Radebeul. Wenn Sie möchten, können Sie hier direkt per E-Mail oder Anfragen mit uns in Kontakt treten.

In der Politik geht es um Rahmenbedingungen, wie wir unsere Heimat und unser Land gestalten. Auch wir haben keine Patentlösungen, aber wir ringen um den besten - und vor allem um einen praktikablen - Weg, denn wir als CDU tragen in diesem Staat Verantwortung und wollen das auch weiterhin tun. Hierzu braucht es engagierte Bürger, die ihre Ideen und Talente einbringen. Wir zählen auf Sie!

Ihr

Werner Glowka
CDU-Vorsitzender Radebeul

Meldungen

09.05.2022
Img 20220506 Wa0002

Frauen-Union, CDU Radebeul und OB Bert Wendsche gemeinsam in Aktion: Ein „Dankeschön“ mit Rosengruß zum Muttertag

Das hatte wieder Tradition: Die Frauen-Union verteilte gemeinsam mit dem CDU-Stadtverband Radebeul und diesmal mit Oberbürgermeister Bert Wendsche Rosen zum Muttertag. Damit möchte die Radebeuler Union wie in den vergangenen Jahren den Müttern und Frauen ein „Dankeschön“ sagen für ihre Aufgabe als Mütter und in den Familien.

02.05.2022
2022 05 01 Spielplatz Aktion Img 20220501 Wa0000

Start in die Spielplatz-Saison: Frühjahrsputz der CDU Radebeul

Der CDU-Stadtverband hat unter Leitung von Silvio Kockentiedt und tatkräftig unterstützt vom fleißigen Nachwuchs den alljährlichen Frühjahrsputz auf Radebeuler Spielplätzen durchgeführt, und zwar überall dort, wo die beliebten Sandspielzeug-Boxen von der Radebeuler Union in den letzten Jahren schrittweise aufgestellt wurden und regelmäßig betreut werden.

19.04.2022
Energienetze 1

Energiesicherheit ist ohne Kernkraft nicht zu haben

CDU Radebeul zur Energiewende: Die Radebeuler Christdemokraten fordern die Ampelregierung im Bund auf, sich auch bei der Energiewende von ideologischen Scheuklappen zu verabschieden. Eine rasche Beendigung der Energieabhängigkeit von Putin-Russland und die weitere Gewährleistung von Energiesicherheit bei gleichzeitigem Weiterträumen von einer baldigen Klimaneutralität allein mit Sonne und Wind - das passt einfach nicht zusammen.

Mitmachen